Die CDs


kairós (Hörprobe)

Reinhard Schimmelpfeng - Dieter Weische
Musik für Shakuhachi und Obertöne

Kairós ist ein Begriff aus der griechischen Mythologie und meint den günstigen Augenblick, das rechte Maß für eine Entscheidung zur Erledigung einer Aufgabe und den Moment des Seins - im Unterschied zu Chronos, der die vergängliche Zeit misst. Unsere Musik möchte die Hörer einladen, beim Hören mitzuschwingen und dabei etwas von der lebendigen Atemkraft dieses kairós zu erfahren.

Laudes (Hörprobe)

Obertonmusik in der Klosterkirche Loccum

"Laudes" lädt die Hörer ein, 
  • ganz Ohr zu werden für die transzendente Schönheit und vitale Kraft der Obertöne, 
  • die Tiefe, Klarheit und Zeitlosigkeit dieser Musik als Spiegel der eigenen Seele zu erkennen und 
  • sich einzustimmen in die Freude und Ekstase von Klängen, die jeden Moment ihres Daseins zu einem Lobgesang der Schöpfung erheben.

  • (Aus dem Booklet) 

    AniMa (Hörprobe)

    "Musik
    Jenseits der Zeit
    Und doch ganz jetzt
    Jenseits aller identifizierbaren Orte
    Und doch ganz hier"

    Peter Schulze

    Liebeslied (Hörprobe)

    Obertonmusik mit Sabine Mariß und Reinhard Schimmelpfeng

    "Diese Produktion ist ein Glücksfall von Zweien, die auszogen, sich die Welt der Klänge zu ersingen und zu erspielen. Ein veritabler Genuß: Musik zum Erleben!" 

    (Hans Otte, Komponist) 



    Megha (Hörprobe)

    Der Gesang der Windharfe

    "Wie transparente Gewebe erreichen mich diese Klänge, umhüllen den heilenden Raum und wecken in mir die Sehnsucht nach Hingabe an meine Wahrheit. Während ich allmählich diesen Raum betrete, überlasse ich mich der Strömung, die mich sanft in unbekannte Gefilde führt."

    (Eine Hörerin)

    Auma (Hörprobe)

    Neue Obertonmusik

    "Es mag drei, vier Minuten dauern, bis sich der eigenartige Maultrommel-Klang des afrikanischen Mundbogens freie Bahn ins Gehör verschafft hat. Doch wenn die Indianertrommel den Rhythmus des perkussiven Obertoninstrumentes verstärkt, gibt es kein Anhalten oder Zurück mehr: Der Sog der Musik zieht weiter und tiefer nach innen." 

    (Christian Salvesen, Musikjournalist) 

    Diaphanie (Hörprobe)

    Obertonmusik für Gesang, Frauenstimme, Orgel, Windharfe und Tambura

    Drei Kompositionen sind auf der CD "Diaphanie" zu hören: das gleichnamige Stück "Diaphanie" für Orgel, Obertongesang und Frauenstimme sowie gemeinsam mit der Sopranistin Birke Licht ein Duett über die Antiphon "Komm`, Gott Schöpfer, Heiliger Geist", begleitet von den Klängen der Windharfe sowie das "Canticum Magnificat" für Sopran, Obertonstimme, Tambura und Shruti-Box. Musik, die sich wie ein großer Klangatem immer weiter öffnet und zum Mitschwingen einlädt. "Diaphanie" bedeutet das Hindurchscheinende, die Transparenz. Jeder Ton und jeder sich äußerst langsam bewegende Klang wird in seiner Einmaligkeit und Kostbarkeit ausgelotet und dargeboten. So wie die Farben der Kirchenfenster das Licht in all seinen Facetten zu transformieren vermögen, so verschmelzen die reichen Klangfarben der Instrumente mit den sphärischen Obertönen und der Stimme von Birke Licht zu einem sich mehr und mehr verdichtenden Klangraum.

    Wenn Sie an einer  CD interessiert sind, so können Sie diese telefonisch oder per Email zum Preis 
    von  € 19,50 inkl. Versand bestellen. Ich sende Ihnen die CD dann mit Rechnung zu. 
    Meine Anschrift und Telefonnummer erhalten Sie in der Rubrik "Impressum".
    Um die Hörproben anhören zu können, benötigen Sie den Adobe Flash Player.

                                                                   
     

    Widerrufsbelehrung


    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

     Der Widerruf ist zu richten an Reinhard Schimmelpfeng, Wielandstraße 8, 28203 Bremen.

                                                                          Widerrufsfolgen

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache für uns mit deren Empfang.

    Eine Rücknahme unverschweißter CDs und CD-Roms ist ausgeschlossen.